• Maserati Quattroporte in weiß und blau
  • Maserati Quattroporte Innenraum
  • Maserati Quattroporte Innenraum/ Sitze

DER NEUE MASERATI QUATTROPORTE

Renntechnik in einer Luxuslimousine.

Vollendete Verbindung aus Sportlichkeit und Komfort. Der neue Maserati Quattroporte.

Als 1963 der allererste Maserati Quattroporte vorgestellt wurde, war er eine Sensation: Er besaß einerseits die Abmessungen, das Platzangebot und den Komfort einer Luxuslimousine, wurde andererseits aber von einem reinrassigen Rennwagenmotor angetrieben – eine bis dahin völlig unbekannte Kombination, mit der Maserati das Segment der Sportlimousinen erfand. Heute ist der Quattroporte längst eine Ikone.

Von jeher besitzt der Quattroporte eine sportliche und eine luxuriöse Seele. Ab sofort lassen sich diese mit den Modellversionen GranSport und GranLusso stilistisch noch zusätzlich akzentuieren. So betont der Quattroporte GranSport den dynamischen Charakter des Fahrzeugs. Er verfügt unter anderem über besonders aerodynamische Front- und Heckschürzen sowie zahlreiche vom Rennsport abgeleitete Ausstattungselemente. Betont luxuriös gibt sich der Quattroporte GranLusso. Äußerlich an feinen Chrom Elementen zu erkennen, setzt er im Innenraum durch die Verwendung von Seide neue Maßstäbe in der Automobilbranche.

Zu den Innovationen des neuen Quattroporte gehören zeitgemäße Fahrerassistenzsysteme. Adaptive Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go-Funktion und Spurverlassenswarnung sind genauso verfügbar wie ein Auffahrwarnsystem mit erweitertem Bremsassistenten und Totwinkelassistent mit Querverkehrsüberwachung. Auch das nochmals erweiterte Infotainmentsystem mit dem großen Multi-Touch-Display trägt zum Wohlbefinden an Bord bei.

Markentypisch sind die Motorisierungen der sportlichen Luxuslimousine. Twin-Turbo-Technologie macht alle Benzinmotoren wirtschaftlicher und zugleich noch stärker. Top-Modell ist auch weiterhin der Quattroporte GTS. Sein 3,8-Liter-V8-Motor leistet 390 kW (530 PS), was der über fünf Meter langen Limousine die Fahrleistungen eines hochkarätigen Sportwagens beschert: Sie beschleunigt in nur 4,7 Sekunden auf 100 km/h und erreicht eine Maximalgeschwindigkeit von 310 km/h. Damit gehört der Quattroporte GTS zweifelsfrei zu den schnellsten Limousinen der Welt. Doch selbst an dem 202 kW (275 PS) starken Quattroporte Diesel, dem im Mittel 6,2 Liter auf 100 Kilometer genügen, wird mit seiner Höchstgeschwindigkeit von 252 km/h kaum eine andere Diesellimousine vorbeiziehen. Preis beginnt ab 96.300 Euro.

„Der neue Quattroporte führt die große Tradition von Maserati fort, Sportlichkeit mit hohem Reisekomfort zu verbinden. Diese Mischung wird jetzt mit innovativen technischen Lösungen noch vollkommener“, charakterisiert unser Geschäftsführer Alexander Stopka das Flaggschiff des Maserati Modellprogramms.
 

 

Verbrauchswerte
Maserati Quattroporte S | Kraftstoffverbrauch kombiniert 9,6 l/100km | innerorts 13,8 l/100km | außerorts 7,2 l/100km | CO2-Emissionen kombiniert 223 g/km | Effizienzklasse F

Maserati Quattroporte S Q4 | Kraftstoffverbrauch kombiniert 9,7 l/100km | innerorts 14,2 l/100km | außerorts 7,1 l/100km | CO2-Emissionen kombiniert 226 g/km | Effizienzklasse F

Maserati Quattroporte Diesel | Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,2 l/100km | innerorts 7,9 l/100km | außerorts 5,2 l/100km | CO2-Emissionen kombiniert 163 g/km | Effizienzklasse B

Maserati Quattroporte GTS | Kraftstoffverbrauch kombiniert 10,7 l/100km | innerorts 15,6 l/100km | außerorts 7,9 l/100km | CO2-Emissionen kombiniert 250 g/km | Effizienzklasse G